Nimm, was du kriegen kannst

Nimm, was du kriegen kannst

Genre: Drama
Land: USA
Regie: Howard Hawks, William Wyler
Originaltitel: Come and Get it
Jahr: 1936
Spieldauer: 105 min

 


In Nord-Wisconsin findet 1884 der Goldrausch mit Holz statt: Eine Horde von Holzfäller fällt über die Wälder her, um Bäume zu schlagen und das Holz teuer zu verkaufen. Einer von ihnen ist Barney Glasgow (Edward Arnold), der vom Grossindustriellen Hewitt (Charles Halton) zum Leiter seiner Produktionsstätten ernannt wurde. Aber Barney will mehr: Er schlägt Hewitt für ein neues Projekt die Partnerschaft vor – und will sich den Rest des Unternehmend dadurch „holen“, dass er seine Tochter Emma Louise (Mary Nash) heiratet.

Vorher gibt es jedoch eine grosse Feier zu seiner Beförderung, auf der Barney und sein Kumpel Swan Bostrom (Walter Brennan) die attraktive Barsängerin Lotta Morgan (Frances Farmer) kennen lernen. Barney verliebt sich in sie, entscheidet sicher aber für die Karriere und doch Emma Louise zu heiraten. Swan ehelicht daraufhin Lotta. Zwanzig Jahre später – Barney ist ein erfolgreicher Geschäftsmann geworden – bekommt er von Swan, der immer noch als Holzfäller in den Bergen arbeitet, ein Telegramm. Er fühlt sich einsam – Lotta ist inzwischen verstorben – und bittet seinen alten Freund, um einen Besuch. Barney fährt zurück in die „Heimat“ und lernt dabei Swans Tochter Lotta (auch Frances Farmer) kennen, die genauso attraktiv ist wie ihre Mutter.


oscar
1936

Bester Nebendarsteller: Walter Brennan