Ein Platz im Herzen

Places in the Heart

Genre: Drama
Land: USA
Regie: Robert Benton
Originaltitel: Places in the Heart
Jahr: 1984
Spieldauer: 110 min

 


1935: Edna Spalding (Sally Field) sitzt mit ihrem Mann Royce (Raymond Baker), dem Sheriff des Ortes Waxahatchee in Texas, am Essenstisch, als dieser noch einmal zu einem Einsatz gerufen wird: Ein Betrunkener Farbiger randaliert. Royce will ihn beruhigen und wird dabei – aus „Versehen“ erschossen. Harte Zeiten brechen an für Edna, die nun nicht nur ihre beiden Kinder Frank (Yankton Hatten) und Possum (Genie James) sondern auch ihre Farm durchbringen muss. Denn der „freundliche Herr von der Bank“, Albert Denby (Lane Smith) hat ihr schon unmissverständlich klar gemacht, dass die Bank die einzige Chance in einem Verkauf der Farm sieht – schliesslich steht noch ein nicht unbeträchtlicher Kredit offen.

Die Witwe weigert sich aber. Sie hat den farbigen Landarbeiter Moze (Danny Glover) bei sich aufgenommen und der rät ihr, Baumwolle anzubauen. Mr. Denby will ihr eine Chance geben – quasi als Gegenleistung erwartet er aber, dass sie seinen Stiefbruder Mr. Will (John Malkovich), der im Ersten Weltkrieg erblindet ist, bei sich aufnimmt. Edna tut ihm den Gefallen und sieht kurz später, dass dies gar nicht so ungeschickt war, denn bei einem Sturm entpuppt er sich als durchaus wertvoller Helfer.


oscar
1984

Beste Hauptdarstellerin: Sally Field