Network

Network

Genre: Gesellschaftssatire
Land: USA
Regie: Sidney Lumet
Originaltitel: Network
Jahr: 1976
Spieldauer: 122 min

 


Weil seine Einschaltquoten drastisch gesunken sind, will die US-Fernsehgesellschaft USB den alternden Nachrichten-Moderator Howard Beale (Peter Finch) feuern. Das aber will er nicht so einfach hinnehmen. Verzweifelt kündigt Beale in seiner Live-Sendung an, er werde in seiner letzten Sendung vor laufender Kamera Selbstmord begehen und sich „das Hirn rauspusten“. Diese Ankündigung bewirkt zur Freude des Senders eine Erhöhung der Einschaltquoten.

In seiner letzten Sendung widerruft Beale seine Selbstmordabsichten sagt aber den Zuschauern offen seine Meinung über die amerikanische Gesellschaft und fordert alle auf, dasselbe zu machen. Tatsächlich schreien die Leute in allen Städten dasselbe aus den Fenstern: „Ich bin verdammt wütend und ich mache das nicht länger mit!“ Die Folge ist ein rekordverdächtiger Anstieg seiner Einschaltquoten.

Die skrupellose Programmgestalterin Diane Christenson (Faye Dunaway) setzt nun ihrerseits alles daran, Beale gewinnbringend zu vermarkten. Daraufhin bekommt Beale seine eigene Show, in der er täglich als „wütender Prophet“ über ein Thema wettern kann, welches ihm auf dem Herzen liegt. Er darf ungestört gegen alles und jeden polemisieren – bis er die Institution Fernsehen selbst angreift.


oscar
1976

Beste Hauptdarstellerin: Faye Dunaway
Bester Hauptdarsteller: Peter Finch
Beste Nebendarstellerin: Beatrice Straight