Funny Girl

Funny Girl

Genre: Musical
Land: USA
Regie: William Wyler
Originaltitel: Funny Girl
Jahr: 1967
Spieldauer: 151 min

 


Die junge Fanny Brice (Barbra Streisand) ist mit zwei Nachteilen zur Welt gekommen. Als Kind der Lower East Side, des ärmlichen jüdischen Viertels in New York, ist sie kaum gesellschaftsfähig. Und zudem hat die Natur sie nicht gerade mit äusseren Vorzügen ausgestattet – Fanny hält sich für hässlich. Trotzdem ist sie entschlossen jeden Job anzunehmen, um endlich die „Bretter, die die Welt bedeuten“ betreten zu dürfen.

Mit der Hilfe des Managers Eddie Ryan (Lee Allen) bekommt sie einen Job als „chorus girl“ in Keeney’s Musical Hall und ihre – unfreiwillig – komischen Auftritte verschaffen ihr Beachtung: Florenz Ziegfeld (Walter Pidgeon), der Chef der berühmtesten Showtruppe des Landes, und der charmante Spieler Nick Arnstein (Omar Sharif) finden Gefallen an Fanny.

Bei den „Ziegfeld Follies“ verursacht Fanny einen kleinen Skandal: Sie macht aus einer ernstgemeinten Rolle einen Triumph der Komik – und die Show wird ein Erfolg. Auch privat scheint alles glänzend zu laufen. Fanny trifft Nick wieder, und die beiden heiraten. Doch während ihr Stern unaufhaltsam steigt, gerät Nick in eine Pechsträhne, wird in eine Betrugsaffäre verwickelt und landet im Gefängnis. Obwohl er Fanny anbietet, sich scheiden zu lassen, steht sie zu ihm. Denn sie kann nicht glauben, dass ihre Ehe gescheitert sein soll.


oscar
1968

Beste Hauptdarstellerin: Barbara Streisand