A Beautiful Mind- Genie und Wahnsinn

A Beautiful Mind- Genie und Wahnsinn

Genre: Drama
Land: USA
Regie: Ron Howard
Originaltitel: A Beautiful Mind
Jahr: 2001
Spieldauer: 124 min

 


John Nash (Russell Crowe) beginnt 1947 das Studium in Princeton. Nashs Studienkollegen halten ihn für einen brüsken Sonderling, der unaufhörlich auf der Suche nach einer „wirklich originellen Idee“ ist, mit der er sich distinguieren kann. Er erreicht tatsächlich sein Ziel und dies führt in den frühen fünfziger Jahren zu einer Anstellung am MIT. Kurz darauf macht er zwei bedeutsame Bekanntschaften: den mysteriösen Agenten William Parcher (Ed Harris), der ihn zum Codebrechen fürs Verteidigungsministerium rekrutiert und die attraktive MIT-Studentin Alicia (Jennifer Connelly), die er alsbald heiratet. Doch seine Paranoia in einer russischen Konspiration verwickelt zusein, treiben ihn zu zunehmend schizophreneren Verhaltensweisen und Alicia sieht sich gezwungen, Psychiater Dr. Rosen (Christopher Plummer) hinzuziehen. Es beginnt ein mühsamer Heilungsprozess. Nach Jahrzehnten der Qual triumphiert Nash er über die Tragödie und wird 1994 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.


oscar
2001

Bester Film
Beste Regie: Ron Howard
Beste Nebendarstellerin: Jennifer Connelly