The Barefoot Contessa

Die barfüssige Gräfin

Genre: Drama
Land: USA
Regie: Joseph L. Mankiewicz
Originaltitel: The Barefoot Contessa
Jahr: 1954
Spieldauer: 128 min

 



Der Film beginnt mit der Beerdigung eines Stars, offensichtlich einer Diva, und der melancholischen Erzählung von Regisseur Harry Dowes (Humphrey Bogart) aus dem Off. Er war es, der die Karriere dieses Stars massgeblich mitbestimmt hat und der sich nun mitschuldig an ihrem Tod fühlt. Die Geschichte begann in einer Kleinstadt, wo Dowes und sein Film-Team auf der Suche nach einem unverbrauchten Gesicht waren und auf die junge Maria Vargas (Ava Gardner) stiessen.

Zusammen mit Oscar Muldoon (Edmond O’Brien) macht Dawes sich an die Konstruktion ihrer Karriere und nimmt sie mit nach Hollywood. Insgesamt drehte sie nur 3 Filme, aber die machten die „barfüssige Gräfin“, wie sie sie nannten, weil sie äusserst ungerne Schuhe trug und später durch ihre Heirat mit dem Grafen Vincenzo Torlato-Favrini (Rossano Brazzi) adlig wurde, bereits zur Legende. Aber glücklich war ihr Leben nur selten.


oscar
1954

Bester Nebendarsteller: Edmond O’Brien