Schweizerkarte

Schweizer Geschichte – Verkehr und Kommunikation

 

1610
Erstes Postamt
Der Zürcher Postmeister Hans Hess eröffnete 1610 das erste Postamt in der Limmatstadt. 1615 richtete er eine wöchentliche Botenpost über den Gotthard nach Mailand und Bergamo ein. Die Postläufer lieferten in der Regel die aufgegebenen Briefe direkt beim Empfänger ab und nahmen die Antworten bei ihrer Rückkehr wieder mit.

1. März 1843
Erste Briefmarke
In Zürich wurde am 1. März 1843 die ersten Briefmarken (schwarzer Steindruck auf weissem Papier) hergestellt. Die Vierrappenmarke galt für die Lokalpost, die „Cantonal-Taxe“ kostete sechs Rappen… mehr

9. August 1847
Jungfernfahrt der Spanisch-Brötli-Bahn
Die erste Eisenbahnstrecke auf Schweizer Boden wird eingeweiht. Sie führt von Zürich nach Baden… mehr

5. Dezember 1852
Erster Telegraph
Mit zunächst 27 Büros wurde das schweizerische Telegraphennetz eröffnet. Das kaufmännische Direktorium Sankt Gallen hatte 1851 dem Bundesrat eine entsprechende Eingabe vorgelegt. Der Bundesrat entschied sich für das 1837 vorgestellte System des US-Amerikaners Samuel Morse.

21. Mai 1871
Erste Zahnradbahn
Die „Vitznau-Rigi-Bahn“, weltweit die erste Bergbahn mit Zahnradantrieb, wurde eingeweiht. Die 3,5 Kilometer lange Strecke verbindet Vitznau im Kanton Luzern mit der Bergstation Rigi-Kulm.

6. Dezember 1878
Erstes Ferngespräch
Telegraphenadjunkt Michele Patocchi aus Bellinzona führte das erste internationale Telefongespräch der Schweiz. Er telefonierte mit dem Telegraphenamt Mailand… mehr

28. August 1882
Erste Fahrt des Rösslitrams
Die ersten Wagen der einspännigen Pferdestrassenbahn wurden auf einer Probefahrt vorgestellt. Auf gerader Strecke konnten die Pferde antraben, dann erreichte das Rösslitram immerhin 8 km/h. Das Streckennetz umfasste 8,7 km und zählte 44 Haltestellen.
Dank dem geringen Rollwiderstand der Schienen und der vergleichsmässig leichten Bauweise des Wagenkastens zog 1 Pferd mühelos das mit 26 Personen beladene Tram. Nach zwei Stunden hatte es Feierabend.

22. August 1922
Erster Radiosender
Der Radiosender auf dem Champ-de-l’Air in Lausanne nahm als dritter europäischer Sender den Betrieb auf… mehr

20. Juli 1953
Erster Fernsehsender
In Zürich-Bellerive wurde das erste provisorische Fernsehstudio eröffnet. Bis Ende Jahr konnten 920 Konzessionäre an 5 Tagen der Woche die jeweils einstündigen Versuchsprogramme empfangen… mehr

11. Juni 1955
Erstes Autobahn-Teilstück
Das erste Autobahnstück wurde am 11. Juni 1955 zwischen Luzern-Süd und Ennethorw eröffnet. Es war 4,1 Kilometer lang… mehr

1. Juni 1959
Tempolimite innerorts
Bis ins Jahr 1959 gab es in der Schweiz keine allgemeinen Höchstgeschwindigkeiten. Durch einen Bundesbeschluss wurde am 11. Juni 1959 die Höchstlimite von 60 km/h innerorts eingeführt… mehr

26. Juni 1964
Einführung der Postleitzahlen
Als drittes Land der Welt nach der Bundesrepublik Deutschland und den USA führte die Schweiz die Postleitzahl ein. Eine Postleitzahl ist ein mehrstelliger Zahlenzusatz zur Ortsbezeichnung als Bestandteil der Postanschrift und dient der Beschleunigung und Vereinfachung des Postverkehrs.

21. November 1973
Erster autofreier Sonntag
Wegen der unsicheren Versorgungslage auf dem Erdölmarkt erliess der Bundesrat ein Autofahrverbot für drei Sonntage… mehr

26. Februar 1984
Einführung der Autobahnvignette
Mit 1’132’431 gegen 1’005’115 Stimmen wurde am 26. Februar 1984 die Einführung der Autobahnvignette angenommen.